skip to Main Content
Menü

Corona Update: Der Café-Außen- und Innenbereich ist ohne Test geöffnet.

Bester Kaffee von den Potsdamer espressonisten, hausgebackene Kuchen und Torten, Suppen, Quiches und Eis… Der Blechkuchen, die Torten, die Suppen, Caterings… werden aus hochwertigen regionalen Zutaten in unserer eigenen Backstube/Küche zubereitet.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr

Adresse: Villa Schöningen, Berliner Straße 86, 14467 Potsdam mail: cafe@villa-schoeningen.de 0331 70209921

Landschaftspark und Garten

Wir laden unsere Gäste ein, den Garten der Villa zu nutzen, in großzügigen Abständen auf den Wiesen zu verweilen und den hauseigenen Konzerten zu lauschen. Picknickdecken können ausgeliehen werden und auch Liegestühle stehen bereit.

SUP-Verleih

Auch StandUpBoards (derzeit 6 Stk.) können Sie hier von Dienstag bis Sonntag ausleihen. Ein paar Schritte über die Schwanenallee und Sie sind am Ufer der Havel. Der Leihpreis beträgt 12 € die erste Stunde und 8 € jede weitere Stunde.

Die Online-Buchung ist bis 48 Stunden vorher möglich. Ansonsten kommen Sie einfach vorbei.

zur SUP-Buchung

Coming Soon: Reihe WOMEN IN JAZZ

Kuratiert von Natascha Roth. Im Sommer präsentieren wir gemeinsam mit der Berliner Sängerin vier international äußerst erfolgreiche Sängerinnen die weit über das Genre des Jazz hinaus unterwegs sind. Zu erleben in kleiner Besetzung im wunderschönen Birkengarten des Parks der Villa Schöningen.

Alle Konzerte werden grundsätzlich auf Spendenbasis ausgetragen, da wir aber nicht wissen, wie viele Zuschauer*innen kommen werden und ob die Stühle reichen, haben wir pro Veranstaltung ein Kontingent von 50 Karten im Online-Vorverkauf freigeschaltet. 

Sonntag, 8.08. Lisa Bassenge/Christoph Bernewitz “Oyster” 15-17:30 Uhr

Seit Jahren national und international erfolgreich. Während der Corona Pandemie fingen Lisa Bassenge und Christoph Bernewitz an, im Duo zu musizieren und pandemiebendingt im Freien Konzerte zu geben.
Sie widmen sich Klassikern der Populärmusik und werden hoffentlich auch einige neu entstandene eigene Lieder zum Besten geben.
Hier kann man in ein Konzert im August 2020 auf dem Dach des Hauses der Kulturen der Welt hineinhören: https://www.youtube.com/watch?v=l-_mzT1yOOk

https://www.lisa-bassenge.de/

Jazz im Birkenwäldchen – Eintritt grundsätzlich frei gegen Spende – Tickets mit Platzgarantie hier buchbar:

Samstag 14.8. Celine Rudolph SONIQS (Studnitzky/Merk) 15-17:30 Uhr

Gewinnerin des Echo Jazz Preises 2018 – Nominiert für den Preis der Deutschen Schallplatte
Celine bewegt sich zwischen Berlin, São Paulo, Paris und New York in experimentellem Jazz ebenso wie in brasilianischer Musik, afrikanisch geprägter World Music. Die Sängerin und Komponistin lässt sich zwischen Genres, Sprachen und Städten treiben und landet immer punktgenau in der Musik.

https://www.celinerudolph.com/

Jazz im Birkenwäldchen – Eintritt grundsätzlich frei gegen Spende – Tickets mit Platzgarantie hier buchbar:

Sonntag 22.8. Esther Kaiser/Tino Derado “Water” 15-17:30 Uhr

„If jazz has to be termed as a wave, then music is a sea, but if the reflectors in the water is the chord.“ – PAT METHENY

Nach vier gemeinsamen Band-Alben und vielen Jahren der musikalischen Zusammenarbeit haben Esther Kaiser und Tino Derado das Duospiel für sich enteckt. Sie spielen Stücke ihres im nächsten Jahr erscheinenden Albums „WATER“, allesamt aus der Feder von Tino Derado und Esther Kaiser … Das Medium „Wasser“ dient den beiden als Inspiration und musikalische Metapher, gleichzeitig aber auch als Sinnbild für Bewegung und Spontaneität.

http://www.estherkaiser.de/  http://www.tinoderado.de/

Jazz im Birkenwäldchen – Eintritt grundsätzlich frei gegen Spende – Tickets mit Platzgarantie hier buchbar:

Samstag 28.8. Natascha Roth & James Scholfield “Way Out South – Liebe über die Grenzen” 15-17:30 Uhr

Zwei international erfolgreiche Künstler treffen sich in einer eigenen Welt aus “World Acoustic Folk Jazz”. Die Songs erzählen Geschichten aus der langjährigen gemeinsamen Heimat Südafrika – von Migration, Freundschaft, Schönheit, Leid und vor allem Hoffnung. Seit der Rückkehr nach Deutschland werden neue “ innere Grenzen” entdeckt und überschritten, wie bei dem im schwäbischen Dialekt geschriebenen Lied “Mei Herz” (Roth/Scholfield) oder Nataschas Reise in dieVergangenheit beim Stück “Heidelberg”.

________________

Natascha Roth genießt seit vielen Jahren ein abwechslungsreiches Leben als Jazzsängerin, Komponistin und Universitätsdozentin.
James Scholfield arbeitet als Filmkomponist, tourt international Jahre als Bandleader und als langjähriger Gitarrist des nordamerikanischen Sängers & Saxophonisten Curtis Stigers.

https://natascharoth.com/  http://jamesscholfield.com/

Jazz im Birkenwäldchen – Eintritt grundsätzlich frei gegen Spende – Tickets mit Platzgarantie hier buchbar:

Samstag 11.9. Lily Dahab Trio “Bajo un mismo cielo” 15-17:30 Uhr

„Wir sind alle Kinder aus einer gemeinsamen Wurzel, unter demselben Himmel.“ Unter diesem gleichen Himmel, so der Titel ihrer CD hat die Sängerin aus Buenos Aires mit ihrer multinationalen Band großartige Lieder aus ihrer Heimat Argentinien, aus Brasilien, Uruguay, Chile und Spanien, Klangfarben aus Tango, argentinischer Folklore, Samba und Bossa Nova versammelt – und in ihrer einzigartigen Weise mit dem Jazz und Originals verknüpft. „Ganz phantastisch!“ (Deutschlandfunk Kultur)
Jazz im Birkenwäldchen – Eintritt grundsätzlich frei gegen Spende – Tickets mit Platzgarantie hier buchbar:

Samstag 25.9. Wolfgang Köhler & Natascha Roth “The Köhler & Segal Songbook” special guest Erik Leuthäuser 15-17:30 Uhr

Wolfgang Köhler, Professor für Jazzklavier und künstlerischer Leiter des Jazzinstituts Berlin (Universität der Künste) und Textdichter/Altsaxophonist Mike Segal arbeiten seit Jahren als Songwriter- Team zusammen. Ihr erstes Songbook „Take Time For Love“ erscheint demnächst im F&M Film- und Mediascore Musikverlag. Musikalische und textliche Einflüsse sind dabei Größen des American Songbooks wie Harold Arlen, die Gershwins, Frank Loesser und Burton Lane sowie Singer/Songwriter David Frishberg, Bob Dorough und Blossom Dearie, doch bescheinigen ihnen ihre bisherigen Interpreten wie unter anderem Natascha Roth auch eine sehr persönliche Note und Ausdruck.

Special Guest der “Young Rising Star” des deutschen Jazzhimmels Erik Leuthäuser.

Jazz im Birkenwäldchen – Eintritt grundsätzlich frei gegen Spende – Tickets mit Platzgarantie hier buchbar:

Jazz im Garten

Freitag, 13.8. Hommage an Penderecki 19-21 Uhr

Abschlusskonzert! Das deutsch-polnische Projekt Hommage à Penderecki – Suche nach neuem Klang und Format würdigt den Dirigenten und Komponisten Krzysztof Penderecki sowie sein einziges Jazz-Werk: »Actions for Free Jazz Orchestra« Die Teilnehmer:innen des Projektes wurden gebeten, eigene Interpretationen des Free Jazz Werkes online einzuspielen und einzusenden.
Aus allen Einsendungen wurde ein Jazz-Werk gemixt und als Vinyl herausgegeben. Die audiovisuelle Premiere findet mit einer anschließenden Open-Air-Jamsession nun bei uns im Park und gleichzeitig auf YouTube statt.

Darek Rubinowski (Saxophon), Zoryana Babyuk (Harfe), Marcel Siegel (Kontrabass), Till Hintersdorf (Drums), Richard Koch (Trompete), Tomomi Adachi (Stimme, Electronics), Nicolas Schulze (Piano), Joanna Waluszko (Stimme, Sounds) und Moritz Modell (Virtual DJ)
Das Ergebnis des deutsch-polnischen Projektes »Hommage à Penderecki – Suche nach neuem Klang und Format« findet Ihr auf YouTube:

Jazz im Birkenwäldchen – Eintritt frei – auf Spendenbasis

Sonntag, 12.09. Michael Gechter (Git) H.D. Lorenz (Bass) 12-15:00 Uhr

Das Duo Michael Gechter und H.D. Lorenz basiert auf der langjährigen Freundschaft der beiden Ausnahmemusiker, welche die Berliner Jazzszene ab den 70ern entscheidend mitgeprägt haben. Ihr Repetoire ist extrem vielfältig und nahezu grenzenlos. Ob bei Jazz-Stücken mit ungewöhnlichen Harmoniewechseln oder Interpretationen der Rockgeschichte – ihre Soli sind anspruchsvoll und dabei trotzdem extrem laid back und groovy.

Jazz im Cafégarten – Eintritt frei – auf Spendenbasis http://www.michael-gechter.de/

Sonntag, 19.9. Niklas Mascher (Sax) & Nino Ruggieri (Git) 15-17:30 Uhr

Niklas Mascher improvisiert seid über 30 Jahren am Saxophon zu DJ sets in der Berliner Clubszene. Nino Ruggieri tritt seid geraumer Zeit in der Kunstszene mit experimenteller Musik an der Gitarre auf. Zusammen erschaffen die beiden eine musikalische Symbiose aus Jazz, Funk und Pop mit einer starken psychedelischen Note und viel Spielraum für Improvisation und spontane akustische Wendungen. Eigene Werke und eine Vielzahl an sehr unterschiedlichen Interpretationen von Meisterwerken aus den 70 und 80 Jahren machen das Programm zu einer Reise durch verschiedene Musikstile und Stimmungen.

Jazz im Cafégarten – Eintritt frei – auf Spendenbasis

www.niklasonsax.com  und  www.ninoruggieri.de

Sonntag, 26.09. Michael Gechter (Git) H.D. Lorenz (Bass) 15-17:30 Uhr

Das Duo Michael Gechter und H.D. Lorenz basiert auf der langjährigen Freundschaft der beiden Ausnahmemusiker, welche die Berliner Jazzszene ab den 70ern entscheidend mitgeprägt haben. Ihr Repetoire ist extrem vielfältig und nahezu grenzenlos. Ob bei Jazz-Stücken mit ungewöhnlichen Harmoniewechseln oder Interpretationen der Rockgeschichte – ihre Soli sind anspruchsvoll und dabei trotzdem extrem laid back und groovy.

Jazz im Cafégarten – Eintritt frei – auf Spendenbasis http://www.michael-gechter.de/

Picknick im Garten für Gruppen

(ab 6 Personen auf Vorbestellung per e-mail oder telefonisch)

  • Kaffee und hausgemachter Blechkuchen bio: 6 € je Person
  • Picknickmenü bio: Gemüsequiche mit Salat oder vegetarische Suppe (beides hausgemacht), hausgebackener Kuchen, Kaffeespezialität, Kaltgetränk (Wasser, Limonade oder Apfelschorle) 15 € je Person

Exquisites Catering für Ihre Feier

Anlässe zum Feiern gibt es viele. Wir bieten Ihnen nicht nur einen der schönsten Orte in Potsdam dafür, auch unsere hausgemachten Caterings sind etwas ganz besonderes und von hoher Qualität. Selbst wenn es “nur” um eine Bratwurst gehen sollte… Lassen Sie sich ein individuelles Angebot maßschneidern!

catering-villa-schoeningen-potsdam1200x800
champagner1200x800
catering-villa-schoeningen-potsdam-2-1200×800

Tourentipp für den Nachmittag: Die Villa Schöningen ist das ideale Ausflugsziel für einen Ausflug per Kajak, Kanu, SUP aber auch per Fahrrad von unserer Paddelstation im Bahnhof Griebnitzsee. Die Tour ist etwa insgesamt 6 km lang, am linken Griebnitzseeufer seht Ihr herrschaftliche Villen der Gründerzeit und Moderne, am Nordufer Wald, Schilf, Graureiher und Komorane.

Die Gastgeber

Seit 8. Mai 2020 betreiben wir das Café in der Villa Schöningen direkt neben der Glienicker Brücke. In diesem Haus, welches von Persius als italienische Turmvilla konzipiert wurde, werden heute wechselnde Ausstellungen hochkarätiger zeitgenössischer Kunst gezeigt. Es ist damit nicht nur ein historisch einmaliger Ort an historisch einmaliger Stelle sondern ebenso ein zukunftsweisendes Haus von Austausch und Diskurs in Potsdam.

logo-villa-schoeningen
logo-espressonisten
logo-potspresso
Back To Top