skip to Main Content
Menü

Die Villa Schöningen liegt direkt neben der Glienicker Brücke. In diesem Haus, welches von Persius als italienische Turmvilla konzipiert wurde, werden heute wechselnde Ausstellungen hochkarätiger zeitgenössischer Kunst gezeigt. Zu den Ausstellungen und Veranstaltungen des Hauses: villa-schoeningen.de

Bester Kaffee von den Potsdamer espressonisten, hausgebackene Kuchen und Torten, Suppen, Quiches und Eis… Der Blechkuchen, die Torten, die Suppen, Caterings… werden aus hochwertigen regionalen Zutaten in unserer eigenen Backstube/Küche zubereitet.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr (Für Privatfeiern öffnen wir auch an anderen Tagen.)

Adresse: Villa Schöningen, Berliner Straße 86, 14467 Potsdam mail: cafe@villa-schoeningen.de 0331 70209921

Landschaftspark, Garten und Jazz

Wir laden unsere Gäste ein, den Park der Villa zu nutzen, in großzügigen Abständen auf den Wiesen zu verweilen und den Konzerten, die wir meistens sonntags veranstalten zuzuhören. Picknickdecken können kostenlos ausgeliehen werden und auch Liegestühle stehen bereit.

Park-villa-schoeningen2
Park
SUP_Verleih_Schoeningen

SUP-Verleih

Auch StandUpBoards (derzeit 6 Stk.) können Sie hier von Dienstag bis Sonntag ausleihen. Ein paar Schritte über die Schwanenallee und Sie sind am Ufer der Havel. Der Leihpreis beträgt 12 € die erste Stunde und 8 € jede weitere Stunde.

Die Online-Buchung ist bis 48 Stunden vorher möglich. Ansonsten kommen Sie einfach vorbei.

zur SUP-Buchung

Exquisites Catering für Ihre Feier

Anlässe zum Feiern gibt es viele. Wir bieten Ihnen nicht nur einen der schönsten Orte in Potsdam dafür, auch unsere hausgemachten Caterings sind etwas ganz besonderes und von hoher Qualität. Selbst wenn es „nur“ um eine Bratwurst gehen sollte… Lassen Sie sich ein individuelles Angebot maßschneidern!

catering-villa-schoeningen-potsdam1200x800
champagner1200x800
catering-villa-schoeningen-potsdam-2-1200×800

Jazz im Park 2022

Bei diesem Format geht es uns darum, in kleiner Besetzung (meistens Duos oder Trios) gute improvisierte Musik zu bieten, die intelligent, aber trotzdem an einem sonnigen Nachmittag im Freien gut anzuhören ist, Spaß macht, groovt, zum Zuhören einlädt, aber auch beim Unterhalten nicht stört. Ein hoher Anspruch im Jazz, dem oftmals nur die Besten gerecht werden können.

Der Eintritt ist dabei frei, aber es wird um großzügige Spenden für die Musiker*innen gebeten.

Sa 30.7. und So 7.8. 15:00-18:00 Uhr
Regis  Molina (Sax) und Victor Veranes (Keys)

Ursprünglich kommen sie aus Havana, wo Sport und Musik ein wesentlicher Bestandteil des täglichen Lebens sind…

Regis und Victor nehmen Sie mit auf eine kleine Reise durch Genres und Zeit.

Genießen Sie Ihren Kaffee und Kuchen 🙂 Buen provecho!

Jazz im Cafégarten – Eintritt frei – auf Spendenbasis

So 21.8. 15-17:30 Uhr
Richard Koch (Trumpet), Tom Sehrer (Rhodes)

Richard (Ritsche) Koch hat im letzten Jahr mit seinem Quartett das vielbeachtete Album „Stadt“ herausgebracht und damit einmal mehr gezeigt, dass es für ihn keine Grenzen in der Musik gibt. Ob hochintellektuelles Jazzstück oder Gassenhauer – klanglich ist er einer der ergreifendsten Trompeter derzeit – ein Sound, der kitzelt, prickelt, rythmisch gegen den Strich bürstet und natürlich auch bretthart schmettert, wo es sein muss. Zu hören u.a. auch auf dem Album „Stadtaffe“ von Peter Fox.

Tom Sehrer am Rhodes, der mit seinem Team das Café in der Villa Schöningen betreibt, hatte genau diesen Sound im Ohr, als er Richard Koch um ein Duett bat, dass nunmehr stattfindet.

Jazz im Cafégarten – Eintritt frei – auf Spendenbasis
https://richardkoch.at

So 28.8., So 11.9., So 25.9. 15-17:30 Uhr
Michael Gechter (Git), H.D. Lorenz (Bass), Tom Sehrer (Keys)

Seitdem die beiden Berliner Jazz-Urgesteine Michael Gechter und H.D. Lorenz vor zwei Jahren das erste Mal bei uns im Garten der Villa spielten, hat sich aus dem Duo peu a peu ein Trio mit Tom Sehrer am Piano bzw. Rhodes als Hausband formiert.

Michael Gechter und H.D. Lorenz sind zwei absolute Ausnahmemusiker, welche die Berliner Jazzszene ab den 70ern entscheidend mitgeprägt haben. Ihr Repertoire ist extrem vielfältig, nahezu grenzenlos und ihre Interpretationen gereift, kondensiert und trotzdem genussvoll verspielt – kurzum genau auf den Punkt gebracht, wie ein extrem guter Jahrgang. Tom Sehrer, der mit seinem Team das Café in der Villa Schöningen betreibt, legt darunter einen groovigen Rhodes-Teppich. Und allzuoft kommen auch noch Überraschungsgäste mit dazu.

Jazz im Cafégarten – Eintritt frei – auf Spendenbasis
http://www.michael-gechter.de/

Sa 10.9. 15:30-18 Uhr
Duo Hand in Hand

Annett Lipske und Beate Wein sind zwei Ausnahmemusikerinnen, die feinste handgemachte Musik präsentieren. Obwohl nur zu zweit – sich gegenseitig abwechselnd an Drumset und Fender Rhodes – sie klingen wie eine ganze Band, weil sie einfach zu jazzen und zu swingen wissen. Hinzu kommen intelligente, leichtfüßige Texte in schönster Zweistimmigkeit.

Großartige Musik!

Jazz im Birkenwäldchen – Eintritt 20 € mit Sitzplatz, 10 € auf Picknickdecke
www.duohandinhand.de

VOICES IN JAZZ – 2022

Kuratiert von Natascha Roth. In der zweiten Ausgabe diese Reihe präsentieren wir 2022 an sechs Sommernachmittagen Sängerinnen, die zum Einen Ihrem künstlerischen und improvisatorischen Anspruch gemäß und ihrer Begabung entsprechend erstklassige Jazz-Künstlerinnen sind, die aber darüber hinaus aber auch immer wieder die Grenzen des engeren Jazz‘ zu sprengen, zu erweitern, neu zu definieren wissen. Denn Jazz, das ist immer Qualität und natürlich auch Jazztradition aber vor allem immer wieder die Offenheit, andere Musikstile und -Traditionen einzubeziehen und damit den Jazz ständig weiterzuentwickeln.

Tickets mit Sitzplatz: 20 €

Ticket „Picknick“: 10 €
mit eigener Decke auf dem Rasen außerhalb der mittleren Zuschauerfläche – Kinder bis 16 Jahre in Begleitung von Erwachsenen kostenlos

Sollte einmal ein Konzert wegen strömenden Regens oder Gewitters ausfallen, so erstatten wir gezahlte Beträge zurück.

Nächstes und letztes Konzert in dieser Reihe:
SA 3.9. Feven Yoseph I Ethiopian Soul & Jazz
im Trio mit Marcus Rust (Keys, Flügelhorn) und Fritz Bayer (Akustik- und E-Gitarre): 17-19:30 Uhr

Feven Yoseph wuchs auf in Dessie, einer der größten äthiopischen Städte am nordöstlichen Rand des Hochlands von Abessinien. In Addis Abeba, der Hauptstadt Äthiopiens, studierte sie an der Mekane Jesus School of Jazz music, wo sie bald auch als erste Gesangsdozentin Äthiopiens eine Gesangsklasse aufbaute. Bald darauf nimmt sie ihr erstes Album „chanting soul“ mit führenden Musikern der Jazzszene Äthiopiens auf.
Die Veröffentlichung dieses Albums wurde mit Spannung erwartet, denn mit ihren Songs reißt sie die allseits vorherrschende Barrieren ein und baut Brücken zwischen den so oft getrennt existierenden Welten: Sie verbindet spirituelle und säkulare Musik, kombiniert äthiopische Stile mit Jazz, Reggae, Soul und RnB und benutzt schließlich ihren Äthio-Jazz als Sprachrohr für Offenheit,
Spiritualität und Fortschritt im eigenen Land.

https://fevenyoseph.com/

Jazz im Birkenwäldchen – Eintritt 20 € mit Sitzplatz, 10 € auf Picknickdecke

Vorangegangene Termine der Reihe Voices in Jazz:

SO 19.6. Miriam Netti – La Bossa im Duo mit Johan Leijonhufvud (Git): 15-17:30
https://www.youtube.com/miriamnetti https://www.johanleijonhufvud.com/

SO 26.6. Natascha Roth “Heart Songs” im Duo mit James Scholfield (Git) feat. Peter Weniger: 15-17:30
https://natascharoth.com/  http://jamesscholfield.com/

SO 10.7. Kataryna Kravchenko im Duo mit Mikolaj Suchanek (Piano): 15-17:30
https://katerynakravchenko.com/

SO 17.07. Lisa Bassenge „Oyster“ im Duo mit Christoph Bernewitz (Git): 15-17:30
http://micatone.de/

SO 24.07. Jocely B. Smith im Duo mit Volker Holly Schlott (Sax/Flute etc.): 15-17:30
https://jocelynbsmith.com/
https://volker-schlott.de/

Picknick im Garten für Gruppen

(ab 6 Personen auf Vorbestellung per e-mail oder telefonisch)

  • Kaffee und hausgemachter Blechkuchen bio: 8 € je Person
  • Picknickmenü bio: Gemüsequiche mit Salat oder vegetarische Suppe (beides hausgemacht), hausgebackener Kuchen, Kaffeespezialität, Kaltgetränk (Wasser, Limonade oder Apfelschorle) 18 € je Person

Tourentipp für den Nachmittag: Die Villa Schöningen ist das ideale Ausflugsziel für einen Ausflug per Kajak, Kanu, SUP aber auch per Fahrrad von unserer Paddelstation im Bahnhof Griebnitzsee. Die Tour ist etwa insgesamt 6 km lang, am linken Griebnitzseeufer seht Ihr herrschaftliche Villen der Gründerzeit und Moderne, am Nordufer Wald, Schilf, Graureiher und Komorane.

Die Gastgeber

Benjamin Funke

Benjamin Funke

Tom Sehrer

Tom Sehrer

logo-villa-schoeningen
logo-espressonisten
logo-potspresso
Back To Top